Ausbildung zum/r Chemieverfahrenstechniker/in

 

Es handelt sich hierbei um ein AUSBILDUNGSANGEBOT im Rahmen des Programmes ARBEITSPLATZNAHE QUALIFIZIERUNG (AQUA), gefördert durch das AMS und das Land Oberösterreich.

Die Zustimmung des AMS ist Grundvoraussetzung für eine Teilnahme an diesem Programm

Bewerben können sich beim AMS als arbeitslos vorgemerkte Personen, ohne verwertbare abgeschlossene Ausbildung mit dem Ziel einen neuen Beruf in verkürzter Zeit zu erlernen. Die Ausbildung beinhaltet einen theoretischen Teil in einer anerkannten Schulungseinrichtung und einen praktischen Teil im Ausbildungsbetrieb, welche den Schwerpunkt darstellt:

 

Geboten wird für ein Unternehmen in Linz eine Ausbildung zum/r

 

Chemieverfahrenstechniker/in

 

Die voraussichtliche Dauer der Ausbildung ist jeweils abhängig von Ihren Vor – Qualifikationen und orientiert sich am Ausmaß der halben regulären Lehrzeit. Im konkreten Fall liegt sie bei maximal 21 Monaten.

 

Persönliche Voraussetzungen:

-          Mindestalter 18 Jahre

-          Hauptwohnsitz in Oberösterreich

-          beim AMS als arbeitssuchend vorgemerkt und Zustimmung zu dieser Ausbildungsmaßnahme

 

Die Ausbildung erfolgt unter anderem in folgenden Bereichen:

 

  • Anlagen wie z. B. Prozessanlagen oder Umweltschutzanlagen bedienen, optimieren und überwachen.
  • Technische Unterlagen lesen, verstehen und anwenden.
  • Arbeitsabläufe planen, steuern und durchführen unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards.
  • Arbeitsergebnisse beurteilen und Qualitätsmanagementsysteme anwenden.
  • Technische Daten der Arbeitsabläufe und Arbeitsergebnisse erfassen.
  • Rohstoffe, Zwischenprodukte, Endprodukte und produktionsrelevante Parameter kontrollieren.
  • Physikalische, chemische und biologische Prozesse kennen, überwachen und steuern.
  • Mithelfen beim Pflegen, Warten und Instandhalten der Anlagen.
  • Physikalische und chemische Berechnungen durchführen.
  • Steuern von großen Produktionsanlagen in Messwarten mit Hilfe von Prozessleitsystemen, Bildschirmen und computergesteuerten Anlagen.

 

Finanzielle Unterstützung:

Für die gesamte Dauer der Ausbildung bleiben Sie weiterhin über das AMS sozialversichert. Sie erhalten eine finanzielle Existenzsicherung durch das AMS (abhängig von Ihrem Arbeitslosenanspruch, mind. jedoch 818 Euro) und zusätzlich einen Pauschalersatz für schulungsbedingte Mehraufwendungen in Höhe von monatlich zirka 64 Euro. Darüber hinaus unterstützt Sie das Land Oberösterreich mit einer monatlichen Qualifizierungsförderung in Höhe von zirka 195 Euro.

Nach Ende der Ausbildung ist die Übernahme in ein fixes Dienstverhältnis beim Praktikumsbetrieb das erklärte Ziel.


Bei Interesse an dieser Ausbildung senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

bewerbung@onjob.at

 

Onjob Implacement GmbH, z.Hd. Michelle Schorn

 

 


Bewerbung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte so ausführlich wie möglich ausfüllen.