Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
- Google Analytics
Funktionale Cookies
- Google Maps
- Twitter
Targeting-Cookies
- Facebook

Ausbildung zum/zur Bäcker/in

Es handelt sich hierbei um ein AUSBILDUNGSANGEBOT im Rahmen des Programmes ARBEITSPLATZNAHE QUALIFIZIERUNG (AQUA), gefördert durch das AMS und das Land Oberösterreich.

Die Zustimmung des AMS ist Grundvoraussetzung für eine Teilnahme an diesem Programm

Bewerben können sich beim AMS als arbeitslos vorgemerkte Personen, ohne verwertbare abgeschlossene Ausbildung mit dem Ziel einen neuen Beruf in verkürzter Zeit zu erlernen. Die Ausbildung beinhaltet einen theoretischen Teil in einer anerkannten Schulungseinrichtung und einen praktischen Teil im Ausbildungsbetrieb, welche den Schwerpunkt darstellt. Bitte auch Bewerbungen senden, falls bereits eine Lehre oder Schule angefangen und abgebrochen wurde.

 

Geboten werden für mehrere Unternehmen in ganz Oberösterreich die verkürzte Ausbildung zum/r

 

BÄCKER/IN

 

Die voraussichtliche Dauer der Ausbildung ist jeweils abhängig von Ihren (Vor-)Qualifikationen und orientiert sich am Ausmaß der halben regulären Lehrzeit. Im konkreten Fall liegt sie bei maximal 18 Monaten.

 

Die Ausbildung erfolgt unter anderem in folgenden Bereichen:

 

  • Teigmischungen für verschiedene Brotsorten händisch und maschinell herstellen: Mehl sieben und wiegen, mit Wasser, Gewürzen und Zusatzstoffen vermischen
  • die Teigmischungen in der Knetmaschine kneten und den Teig ruhen lassen
  • die Teige zu Brot, Semmeln, Salzstangerln u. a. Backwaren formen
  • die Schleifmaschine bedienen (diese zerteilt den Teig in gleich große Stücke)
  • Füllungen für Feinbackwaren herstellen (Strudel, Kipferl, Krapfen usw.)
  • die Backstücke auf gefettete Bleche auflegen, die in Metallgestänge gehängt und anschließend in Gärkammern gebracht werden
  • das Backgut in vorgeheizte Backöfen einschieben
  • die Ofenhitze und den Backvorgang kontrollieren
  • das Backgut aus dem Ofen entnehmen, sortieren und in Körbe schlichten
  • die Geräte und Maschinen sorgfältig reinigen und für den nächsten Produktionsprozess vorbereiten
  • die Qualität sowohl der Roh- und Hilfsstoffe als auch der fertigen Erzeugnisse regelmäßig überprüfen
  • Bestellungen von Roh- und Hilfsstoffen durchführen

Finanzielle Unterstützung:

Wenn Sie sich entscheiden über AQUA Ihre Ausbildung zu starten, haben Sie auf folgende Unterstützung Anspruch:

*Schulungsarbeitslosengeld (in Höhe Ihres Arbeitslosengeldes oder der Notstandshilfe, mindestens jedoch € 890,00). Dieses Entgelt steht Ihnen während des gesamten AQUA Zeitraums zu.

*Fahrkostenpauschale von monatlich zirka € 74,00. (Hier wird als Grundlage der Pauschale das günstigste öffentliche Verkehrsmittel zu Berechnung herangezogen, d.h. sollte das Monatsticket mehr als € 74,00 kosten, wird dies auch so verrechnet)

*Die Ausbildungskosten, Prüfungsgebühren, ausnahmsweise Zulassung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung werden vom Ausbildungsbetrieb zu 100% bezahlt.

*Zudem gibt es die Möglichkeit ein vom Praktikumsbetrieb finanziertes monatliches Stipendium zur finanziellen Unterstützung, maximal bis zur Geringfügigkeitsgrenze (zirka. € 500,00), zu erhalten

Nach Ende der Ausbildung ist die Übernahme in ein fixes Dienstverhältnis beim Praktikumsbetrieb das erklärte Ziel.


Bei Interesse an dieser Ausbildung senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

bewerbung@onjob.at

 

Onjob Implacement GmbH

z.H. Frau Michelle Schorn


Bewerbung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte so ausführlich wie möglich ausfüllen.